Schaffe, schaffe, Häusle baue?

Und wie soll es anders anfangen: Wir haben hart gespart. Unser Lebensstandard ist auf das Minimum reduziert (aus Prinzip) und so können wir entsprechend viel bei Seite legen. Gerade kommen wir zusammen mit (+/-) 1000 € im Monat zu Recht. Wir kaufen uns kaum etwas, was wir nicht unbedingt brauchen. Das meiste geht für unser Reisemobil drauf – das ist eigentlich die einzige notwendige Investition.

Gerechnet haben wir als Kostenaufstellung für die Reise, dass dieser Monatsbetrag uns auch weiterhin reichen muss. Das, was wir gerade als Miete aufwenden, wird dann in Dieselkosten umgewandelt. Das, was z. B. gerade Studiengebühren sind, werden zu Visakosten… Usw. Außerdem wissen wir darum, dass wir uns lange in Gegenden aufhalten werden, die weniger kostenintensiv sind und rechnen damit die teuren Länder wie Australien auszugleichen, bzw. dort sogar zu arbeiten. Von den meisten, die einen ähnlichen Reisestil pflegen und diesen bereits umsetzen, wird von einer ähnlichen Einschätzung berichtet (allerdings pro Person!). Im Sommer ging es für ca. 2 Monate Richtung Osten: Rumänien, Ukraine – quasi die große Testreise. Da haben wir prüfen wollen, ob wir mit 1000€ im Monat bei 8000km Strecke (hin und rück) glücklich werden.

--> siehe Rückblick zu Osteuropa 2013

Da wir ursprünglich für 1 Jahr verreisen wollten, hieß es demnach 12000€ zu sparen. Genauso viel gab es bisher noch in das Fahrzeug zu buttern (Reisekosten rechnen wir exklusive Ausrüstung usw.). Obwohl wir nun beschlossen haben „open end“ zu reisen, sind wir dennoch bei dem Betrag geblieben. Unser Ziel ist nun mit dem Geld bis nach Australien zu kommen, anschließend dort zu Jobben und dann zu sehen was passiert. In solchen Summen zu denken war für uns bisher ungewohnt, doch wir hätten nie gedacht, dass es so einfach geht, obwohl das Sparen auch mit Opfern verbunden ist. Das Opfer ist allerdings nicht der Verzicht, sondern der unliebsame Job, der zu dem Geld verhilft – es ist Jammern auf hohem Niveau. Jedenfalls sieht es gerade so aus, als ob wir den Plan gut umsetzen werden. Einfach das Ziel im Auge haben und dranbleiben.

--> auch unterwegs Arbeiten: Arbeitssuche